Quinoa Knuspertaler mit Marokkanischem Souk Spice

“Kii..was?” Reis, Nudeln und Co. sind und bleiben beliebte Klassiker. Doch falls du mal ein wenig frischen Wind auf deinem Teller möchtest, probier mal Quinoa – KI-NOA gesprochen. Aus den kleinen Körnern lassen sich leckere Salate, ein gesundes Frühstück oder sogar Brötchen und Gebäck zaubern.

Heute zeigen wir dir, wie man leckere Quinoa Knuspertaler mit unserem Marokanischem Souk-Spice zubereitet. Zu den Talern gehört selbstverständlich auch eine selbstgemachte Sauce. Die kommt in Form eines Minz-Joghurts daher, das dem Gericht den nötigen Pfiff verleiht. 🙂

Immer eine tolle Beilage ist natürlich ein leckerer Feldsalat.

 

Das brauchst du:

  • 90 g Quinoa
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1 Eigelb
  • 80 g Fetakäse
  • 1-2 TL Marokkanisches Souk Spice
  • 150ml Brühe
  • 2 EL Naturjoghurt
  • Minze
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Rapsöl zum Braten
  • 1 rote Paprikaschote

 

So einfach gehts:

  1. Quinoa in der Brühe ca. 15–20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln und quellen lassen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in Wasser weich kochen. Anschließend die Paprika waschen und etwa die Hälfte gemeinsam mit den Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  3. Den Fetakäse mit der Hand leicht zerbröseln und mit dem Eigelb, den Kartoffeln, 1-2 TL Souk Spice und der Paprika unter das leicht abgekühlte Quinoa heben.
  4. Nun die Quinoa-Masse zu Talern formen und mit Rapsöl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Tipp: Taler nicht zu groß machen und schön flach drücken, dann werden sie knuspriger.
  5. Joghurt mit Honig und Minze verrühren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.