Bulgur Kichererbsen Burger auf Teller

Kichererbsen Burger mit rauchigem El Gaucho Rub

Jeder kennt dieses Gelüst, dass es ab und zu einfach einen Burger braucht, oder? Willst du mal einen neuen Gaumenschmaus ausprobieren? Diese simplen Burger aus Kichererbsen sind eine Abwechselung für schöne Grillabende mit Freunden und Familie. In der Pfanne oder auf dem Grill werden sie außen knusprig, innen weich und wichtig, sie fallen nicht auseinander.

 

Das brauchst du:

  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 300g) oder 150g getrocknete Kichererbsen
  • ½ rote Zwiebel gewürfelt
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL BBQ del Gaucho
  • Eine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Hand voll Semmelbrösel

 

So einfach gehts:

Kichererbsen und Zwiebeln mit einem Mixer pürieren, bis die Kichererbsen einigermaßen zerkleinert sind. Spinat, Sonnenblumenkerne, Olivenöl, Sojasauce, Oregano, BBQ Del Gaucho Gewürz und eine Prise Salz hinzugeben und nochmals kurz mixen.

Ei und Semmelbrösel hinzugeben und verrühren bis eine einheitliche Masse entsteht. Mit nassen Händen die Masse in 4 Bälle aufteilen und etwa 1-2cm dicke Burger formen. Um einen noch knusprigeren Burger zu bekommen, wende die geformten Burger nochmals in Mehl oder Semmelbröseln.

In der Pfanne erhitzen und mit Olivenöl bei mittlerer Hitze jede Seite ca. 5-7 Minuten braten, bis die Burger von außen braun und knusprig werden. 
(Optional: die letzten Minuten die Burger im Ofen bei 200°C backen, gibt ihnen den letzten Knusper.)

Auf dem heißen Grill von beiden Seiten etwa 15 Minuten goldbraun grillen, dabei ab und zu vorsichtig wenden.

Tipp: Mit Käse, Tomaten, Zwiebeln, Gurken, Salat, Dips, etc. garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.