Berbere Falafel mit Tahina Joghurt

Falafel sind frittierte Bällchen aus pürierten Kichererbsen oder auch Bohnen, Kräutern und Gewürzen. Sie sind als das Streetfood schlechthin bekannt und haben ihren Ursprung in der arabischen Küche. Die Falafel werden gerne mit Hummus, Tahina und Salat im Pita Brot serviert, aber auch einfach in Tahina gedippt ergibt sich so ein köstlicher und vitaminreicher Snack für Zwischendurch.

 

Das brauchst du:

  • 1 Tasse eingeweichte Kichererbsen
  • 1 Tasse grüne eingeweichte Erbsen
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen klein geschnitten
  • 2-4 TL Petersilie
  • 1-2 TL Koriander
  • 1-2 TL Minze
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Berbere
  • Prise Salzflocken
  • 1/4l Wasser
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Becher Joghurt
  • 3 EL Tahina (Sesam Paste)
  • Zitronensaft
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen

 

So einfach gehts:

  1. Nimm die Kichererbsen und die grünen Erbsen und wasche sie kurz durch. Gib es nun in eine Küchenmaschine bis sie klein gehackt sind. Füge nun Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter, Backpulver, Berbere Gewürz und etwas Salz hinzu. Mixe das ganze nochmals durch deine Küchenmaschine. Mache das solange bis du eine grobe Paste hast.
  2. Füge ein wenig Wasser hinzu und Mixe nochmals gut durch bis es eine gemeinsame Paste ist. Nimm ca. 2 Löffel von der Paste und forme die Masse in Bällchen oder länglichen Knödelform. Lege das ganze auf ein Tablett. Sollte ein Bällchen nicht die Form behalten, bzw. fällt immer auseinander, gib alles nochmals in die Küchenmaschine und füge nochmals ein wenig Wasser hinzu. Friere es dann für 15. Minuten ein.
  3. In der Zwischenzeit kannst du den Joghurt vorbereiten. Nimm den Joghurt, Tahina Paste, Zitronensaft, Kreuzkümmel und 1 TL Berbere Gewürz mit einer Prise Salz und vermische das ganz gut durch. Fülle es in eine schöne Schale zum Servieren.
  4. Erhitze in einer großen Pfanne das Sonnenblumenöl bei ca. 180 Grad damit du die Falafel goldbraun von allen Seiten backen kannst. Leg die fertigen Falafel auf eine Küchenrolle, damit das Fett abtropfen kann.

Kleiner Tipp: Streue noch ein paar Salzflocken über die Falafel.

 

Schreibe einen Kommentar