Amerikanischer Kürbiskuchen Pumpkin Pie

Amerikanischer Pumpkin Pie Kuchen

Saftig, cremig, würzig! Pumpkin Pie ist ein traditioneller Nachtisch aus Amerika, der besonders gern zu Halloween, Thanksgiving und Weihnachten serviert wird. Du hast noch nie selbstgemachten Pumpkin Pie probiert? Dann probier es gleich mal aus.

 

Das brauchst du:

Für den Boden:

  • 200g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Pumpkin Pie Gewürz
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Zitronensaft

 

Für die Kürbisfüllung:

  • 700g Kürbisfleisch (am besten Hokkaido-Kürbis, alternativ fertiges Kürbismus)
  • 180g Rohrzucker
  • 1 Packung Frischkäse
  • 2 TL Pumpkin Pie Spice
  • 3 Eier

 

So einfach geht es:

Für den Kuchenboden:

Mehl, Zucker, Salz und Pumpkin Pie Spice vermischen. Butter in Flocken dazugeben und alles zu einem bröseligen Teig verkneten. Zitronensaft mit dem Eigelb vermischen und nach und nach zum Teig geben. Alles gemeinsam Kneten bis ein glatter Teig entsteht. In Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen.

 

Für die Füllung: 

Kürbismus mit den Gewürzen, dem Zucker, den Eiern und dem Frischkäse vermengen und salzen. Beiseite stellen.

Den Teig nach der Ruhezeit noch einmal gründlich durchkneten und dann ausrollen. Die Springform gründlich einfetten, mit Mehl bestäuben und dann mit dem Teig auslegen. Dabei den hohen Rand nachbilden. Den Boden mehrmals vorsichtig mit einer Gabel einstechen.

Anschließend die Kürbisfüllung gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen.

Den Kuchen bei 180 °C im vorgeheizten Ofen auf Ober- und Unterhitze ca. 60 bist 70 Minuten backen.

Herausnehmen und mindestens eine Stunde auskühlen lassen.

 

Tipp: Der Pie sollte nicht zu lange im Ofen sein, damit keine Kruste entsteht. Im Idealfall ist die Füllung im Inneren noch etwas weich. Für den leichten crunchy Effekt, ein paar Pekanusskerne und Kürbiskerne in einer beschichten Bratpfanne anrösten und den fertigen Pie damit toppen und je nach Geschmack mit Puderzucker, Kakao oder Kaffee bestäuben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.