Ostereier ganz natürlich färben

Ostern ohne bunte Ostereier? Ostern ohne Ostereier ist einfach unmöglich. Sie zu färben, zu verstecken und suchen, die Wohnung in der Zeit vor Ostern zu dekorieren und natürlich auch die bunten Eier zu essen gehört einfach zu Ostern dazu. Natürlich kann man die Ostereier fertig gefärbt kaufen oder sie mit künstlichen Farben einfärben. Künstliche Farben färben aber oft bis ins Eiweiß ab und manche reagieren sogar allergisch auf die Farbstoffe. Wir zeigen euch, wie man die Ostereier ganz einfach mit natürlichen Materialen einfärbt. Es ist nicht nur umweltfreundlich, sondern macht nebenher noch ganz viel Spaß!

Farbenfrohe Ostereier färben durch Kochen

In der Regel geht man so vor, dass man die Materialien eine Zeit lang vorkocht, sodass die Farbstoffe austreten und sich mit dem Wasser verbinden. Mit frischen Materialen braucht man dafür ca. 30-60 Minuten. Für unsere Pulver jedoch reichen 2 Minuten völlig aus!
Für das Kochen der Materialien verwendet man am besten Kochtopf und füllt ihn mit ca. 1 Liter Wasser. Man gibt noch zwei TL von dem Pulver dazu und lässt das Ganze für 2 Minuten köcheln.

Danach gibt man die noch rohen! Eier dazu und lässt sie ca. 10 Minuten hart kochen. Für weniger Farbintensivität kann man die Eier natürlich auch ein bisschen vorkochen, damit sie nicht mehr so viel Zeit im Farbsud verbringen müssen.

Wichtig! Die Eier sollte man abkühlen lassen und nicht abschrecken, wenn sie längere Zeit haltbar sein sollen. Durch das Abschrecken wird die Schale durchlässig und es besteht die Gefahr, dass Keime eindringen und die Eier frühzeitig verderben.

 

Tipp fürs Eierkochen mit Kindern

Der Heiss-Sud stellt für Kinder oft ein gewisses Verbrennungsrisiko dar. Um dem vorzubeugen kann man die Eier vorher hart kochen, den Farbsud zum Ostereier färben vorkochen und anschließend die Kinder mit den abgekühlten Farbwassern experimentieren lassen. Aus unseren Pulvern lassen sich auch ganz einfach Fingerfarben herstellen.
Einfach 1 TL Farbpulver mit 1 EL Wasser anrühren.

Wie bekomme ich schöne Muster auf meine Eier?

Natürliche Marmorierung

Man kann verschiedene Farbsuds herstellen und von jedem dann ein paar Spritzer auf ein Taschentuch oder alten Nylonstrumpf geben. Das Papier wird anschließend um das bereits hartgekochte Ei gewickelt und befeuchtet. Die Farbe überträgt sich so auf die Eierschale und hinterlässt eine feine Marmorierung.

Ostereier mit Pflanzenmotiven

Durch das Aufdrücken von Blättern, Blumen oder Kräutern mit Hilfe eines Fadens oder eines Stück Strumpfes vor dem Kochen im Farbsud, entstehen wunderschöne Bilder auf der Eierschale.

Eier mit Muster einfärben

Wenn man vor dem Färben mit einem Pinsel und Zitronensaft oder Zitronensaftkonzentrat Muster auf die Schale malt, so nimmt das Ei beim späteren Kochen im Farbsud an diesen Stellen die Farbe nicht an und hinterlässt ein weisses Muster auf dem Ei.

TIPPS:

  • Um die Farbintensivität zu beeinflussen gibt es verschiedene Zusätze:
  • Der Zusatz Alaun intensiviert die Farbe, Eisennagen verdunkelt die Farbe, Essig hellt die Farbe auf und Pottasche verstärkt die Farbe
  • Wichtig ist es auch, die Eier vorher mit etwas Essig zu bestreichen. Die Schale kann somit die Farbe besser und intensiver aufnehmen.
  • Für einen farbkräftigen Glanz, die abgekühlten Eier nach dem Färben mit etwas Speiseöl bestreichen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

3,50 

7,00  / 100 g

50 g

2,50 

8,33  / 100 g

30 g

3,50 

11,67  / 100 g

30 g

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.